Open Design City Workshop @Ueberlebenskunst @HKW

Tomorrow ODC will be running a How to Make Your Own "Pop Pop" Boat Workshop at HKW.  Along with a host of other Alt culture activities. Come along and join the fun. Full Details Below (in German). For the curious, this is a Pop Pop Boat.

Die nächsten Klubtermine 12. Mai 2011, 16.00 – 20.00 Uhr "The revolution will not be televised": Wer macht was im Klimawandel?

Wie können wir uns ermutigen, unsere eigene Handlungsmacht zu nutzen? Wer fängt an?

Im dritten Klub geht es um die Frage der eigenen Handlungsmacht in einer kollektiven Angelegenheit. Wir wollen fragen, wer unter den Bedingungen des Klimawandels eigentlich entscheidet und handelt? Verschmutzen, Verzichten, Spenden, Konsumieren, Protestieren, Reformieren – wir alle sind Teil dieses Kreislaufes und machen mit, ob bewusst oder unbewusst. Die Zusammenhänge zwischen individuellen Handlungen und kollektiven Belangen bleiben oftmals undurchschaubar. Die Frage ist also: Wo fangen wir an? Ist die Weltgemeinschaft nicht zu groß, um ihre komplexen Probleme in Kleingruppen auszuhandeln? Wie können wir globale Gemeingüter (Boden, Wasser, Atmosphäre, Open-Source) hier und jetzt gemeinsam nutzen und schützen? Was können wir von den zahlreichen Do-It-Yourself-Initiativen, den Konzepten für freien Wissensaustausch und den Vorbildern für alternative Ökonomien lernen?

Programm:

15.30 Uhr Aufstellung Bienenkörbe:

Die von ÜBER LEBENSKUNST geförderte Initiative BERLIN SUMMT wird anlässlich der Aufstellung der Bienenstöcke auf der Dachterrasse des Haus der Kulturen der Welt ihr Projekt vorstellen.

16.00 Uhr Klubbeginn: Anmeldung & Workshops & Sounds

Workshop IORIGAMI-Lab

Frank Bölter (ÜBER LEBENSKUNST.Initiative PEACEMAKER – leORIGAMIpard III) geht der Frage nach, was das Falten eines Origami-Panzermodells mit der Explosion des Atomkraftwerks in Fukushima zu tun hat. Im Workshop soll eine Faltanleitung zur Vermeidung solcher und ähnlicher Katastrophen erarbeitet werden. Gäste sind: Prof. Dr. Hanne Seitz (FH Potsdam, Autorin "Räume im Dazwischen"), Katharina Wißling (Origami Deutschland e. V.), Xander Arena (Origami-Künstler, USA, Autor "Origami on the Edge") per Videobotschaft.

Workshop II: OPEN DESIGN CITY

Make a Boat, Make a Workshop

OPEN DESIGN CITY hat sich zum Ziel gesetzt, die Praxis von Do-It-Yourself in der Community zu stärken. In diesem Workshop wird Jay Cousins anhand eines Webvideos zeigen, wie sich aus Abfall ein "Pop Pop Boat" herstellen lässt. In einem zweiten Schritt soll der Workshop dazu dienen, anhand dieses Beispiels Ideen zu entwickeln, wie sich die lokale Community bestmöglich mobilisieren lässt.

Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine Anmeldung für die Workshops bis 09. Mai unter klub@ueber-lebenskunst.org erforderlich

17.30 Uhr: Klubsitzung als Open Stage

Moderation: Britta Steffenhagen (Radiojournalistin)

Ab ca. 18.30 Uhr: Gespräche in der ÜBER LEBENSKUNST.Bibliothek & Klubsandwichs in der Gastwirtschaft

Fernando García Dory, Künstler und Aktivist aus Asturien, sowie Wapke Feenstra von der Künstlerinnengruppe myvillages.org werden vom Käseworkshop der VORRATSKAMMER berichten und selbstgemachten Käse zur Verkostung mitbringen.

Und nebenbei stellt das Process Institute eine Gemeinschaftsaufgabe:

Das Process Institute wird mit Eurer tatkräftigen Unterstützung Flaggen zum Thema Nachhaltigkeit erarbeiten, die am Ende des Tages auf dem Dach des Haus der Kulturen der Welt gehisst werden.

"Ziel der Gemeinschaftsaufgabe ist es, neue Bewusstseinsformen und kritische Perspektiven bei den Klubgästen zu erzeugen. Dazu entwickeln wir Situationen und Aufgaben, die dazu dienen, die Herausforderungen der Überlebenskunst durch soziale Choreografie, Spiel, Experiment und Konfrontation am eigenen Körper zu erfahren. Wir wollen Theorie in Praxis umsetzen und einen Raum schaffen, in dem persönliche Grenzen, Wissen, politische Ideen und philosophische Ideale auf die Probe gestellt werden. Durch diese poetischen, unmöglichen und ungewöhnlichen Herausforderungen wollen wir neue Positionen der individuellen und gesellschaftlichen Selbstreflexion ermöglichen."

Ab 20.00 Uhr präsentiert ÜBER LEBENSKUNST in der Reihe "HKW lokal": "Audible Approaches for a Better Place".

Berlins Musikszene vertont den Klimawandel. Mini-Festival mit 10 Acts, u. a. Casper Clausen und Mads Brauer (Efterklang), Gold Panda, Glitterbug, Khan Oral. Kuratiert von dem Künstler- und Kuratorenduo Ronni Shendar und Till Rohmann.


0 Responses to Open Design City Workshop @Ueberlebenskunst @HKW

  1. There are currently no comments.

Leave a Reply



Notice: Undefined index:  http://www.opendesigncity.de/atom/1 in system/plugins/coreblocks/coreblocks.plugin.php line 335

Visit us


ODC is open Monday–Friday from
10–19h (betahaus rates apply)

Free and open DIY nights:
Every Monday from 19h.

Prinzessinnenstraße 19-20
10969 Berlin

Impressum